Logistikmeister (IHK)

In nur 640 Stunden zum Meister: nur bei HRI-BW

Karriere leicht gemacht…

Der Titel des Logistikmeisters (IHK) wird immer attraktiver und Logistikmeister (IHK) werden immer zwingender für Betriebe in Deutschland, das zu den größten Exportnationen zählt und daher hohe Anforderungen an die global denkenden Logistikfachkräfte stellt.
Logistikmeister IHK steuern den optimalen Material- und Informationsfluss, der für eine hohe und wirtschaftliche Lieferbereitschaft sorgt und somit eine termingerechte und kundengerechte Auftragsbearbeitung sicherstellt.
Außerdem haben Logistikmeister IHK für den reibungslosen Warenein- und Warenausgang, für die Verpackung von Gütern und die Kommissionierung von Waren zu sorgen.
Neben der Steuerung und Verwaltung des Lagers sind sie für die bestmögliche Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensteilen zuständig, überwachen die Kostenentwicklung, verwalten Budgets und übernehmen Kontroll- und Leitungsfunktionen. Logistikmeister (IHK) sind zusätzlich Ansprechpartner in den Bereichen Zoll und Ladungssicherheit.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus dem Logistik-Umfeld

Veranstaltungsinhalte im Überblick

Grundlegende Qualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Handlungsbereich „Logistikprozesse“
    – Logistikkonzepte
    – Leistungserstellung
    – Prozesssteuerung und -optimierung
  • Handlungsbereich „Betriebliche Organisation und Kostenwesen“
    – Betriebliches Kostenwesen und Logistikcontrolling
    – Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
    – Qualitätsmanagement
  • Handlungsbereich „Führung und Personal“
    – Personalführung
    – Personalentwicklung

Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen (AdA)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Termine

Start: Juni/Juli 2019
Ende: November 2019
Schriftliche Prüfung: 15.11.2019
Unterrichtszeiten: Mo. – Fr. 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Kosten

Kursgebühr: 4.990,– € inkl. Prüfungsgebühren (IHK) und AEVO-Schein

Preisliche Änderungen vorbehalten!

Fördermöglichkeiten

Wir akzeptieren Bildungsgutscheine von der Agentur für Arbeit, da wir sowohl Träger- als auch Maßnahmezertifiziert sind.

Darüber hinaus gibt es weitere Fördermöglichkeiten . Besonders interessant ist die BaföG-Förderung „Aufstiegs-AFBG“. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite: www.bafög.de.

Prüfungszulassung

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich Logistik, oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis, oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen des Prüfungsteils „Grundlegende Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  2. im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und im Fall des Absatzes 1 Nummer 2 insgesamt mindestens zwei Jahre Berufspraxis.
  3. Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.Die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Das HR-Institut bietet die separate Ausbildereignungsprüfung (AEVO) auch zeitlich angepasst während der Weiterbildung zum Logistikmeister an.

Unverbindliche Voranmeldung

 

oder Download des verbindlichen Anmeldeformulars