Ihre Karriere im Gesundheits- und Sozialwesen ist unser Anliegen!

Nur bei uns: Das Vollzeit-Angebot findet komplett als Präsenzunterricht statt. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Karriere leicht gemacht…

Sie glauben, es ist Zeit für die nächste Stufe Ihrer Karriere? Dann unterstützen wir Sie gerne mit unserem Studium zum/zur „Fachwirt(in) im Gesundheits und Sozialwesen mit IHK Abschluss“. Mit dieser Weiterbildung sind Sie bestens für die wachsenden Kundenansprüche an Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialbereich gerüstet. Das Studium eröffnet Ihnen neue Karrierechancen als Führungskraft und macht sie zu einem begehrten Profi auf dem Arbeitsmarkt. Auf Basis Ihres fundierten Fachwissens und umfassender Methoden- und Sozialkompetenz entwickeln Sie als Experte für Gesundheitsmanagement wichtige Entscheidungsgrundlagen für Ihre Vorgesetzten und setzen zentrale Entscheidungen in Lösungen um. Unternehmen suchen derzeit händeringend qualifizierte und motivierte Allrounder mit Managementkompetenzen.

Zielgruppe

Dieses Praxisstudium ist geeignet für Fachkräfte aus allen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesen mit Berufspraxis sowie für Akademiker mit sozialwissenschaftlichem bzw. pädagogischem Abschluss.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Als „Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK“ übernehmen Sie eigenständig komplexe fachliche und verantwortungsvolle Aufgaben der Planung, Führung und Organisation. Dieses Praxisstudium des Gesundheits- und Sozialwesens verschafft Ihnen ein Profil, das auf dem Arbeitsmarkt begehrt ist und gibt Ihnen wesentliche betriebs- und personalwirtschaftliche Steuerungsinstrumente an die Hand. Mit diesem angesehenen Abschluss sind Sie fit für Ihre berufliche Zukunft in Kliniken und Gesundheitszentren, in Reha- und Kureinrichtungen, in Wohn- und Pflegeheimen, bei Trägerorganisationen der Kinder, Jugend-, Senioren- und Behindertenhilfe, bei Transport- und Rettungsdiensten sowie bei Verbänden, Beratungsstellen und Krankenkassen. Freuen Sie sich auf den fachlichen Austausch mit unseren Experten und auf folgende Inhalte Ihrer Ausbildung:

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen inklusive Qualitätsmanagementprozesse
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Kosten

Kosten der Fortbildung: 3.500,– €
inkl. AEVO (Ausbildereignung) und Textbände (zahlbar in monatlichen Raten)
zzgl. Prüfungsgebühren:       405,–€
zzgl. Prüfungsgebühr AEVO 200,–€

Preisliche Änderungen vorbehalten!

AEVO-Kurs
Wer die Abschlussprüfung bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung, der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) befreit. Dies gilt nicht für den praktischen Prüfungsteil.
Zur Vorbereitung auf die praktische Unterweisung, bieten wir Ihnen kostenfrei einen Vorbereitungskurs für die anschließende Prüfung an.

 

Fördermöglichkeiten

Wir akzeptieren Bildungsgutscheine von der Agentur für Arbeit, da wir sowohl Träger- als auch Maßnahmezertifiziert sind.

Darüber hinaus gibt es weiter Fördermöglichkeiten . Besonders interessant ist die BaföG-Förderung „Aufstiegs-AFBG“. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite: www.bafög.de.

 

Prüfungszulassung

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem bundesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen oder einem dreijährigen landesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheits- und Sozialwesen und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweiährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zum Gesundheits- und Sozialwesen aufweisen.

Unverbindliche Voranmeldung